Diebstahl ist eine gegen fremdes Eigentum gerichtete Straftat. Welches Verhalten sich im konkreten Einzelfall als Diebstahl darstellt, bestimmt sich nach den Tatbestandsmerkmalen der jeweiligen nationalen Strafrechtsnorm, so etwa § 242 Strafgesetzbuch (Deutschland) oder § 127 Strafgesetzbuch (Österreich).

Je nach Ort und Art gibt es Unterschiede in der Ausführung sowie bei den Gegenmaßnahmen.

  • Beischlafdiebstahl: im zeitlichen und sachlichen Zusammenhang mit Geschlechtsverkehr
  • Fahrraddiebstahl: Fahrräder stehen oft auf öffentlichen Raum
  • Ladendiebstahl: unbezahlte Entnahme von Waren
  • Mundraub: Unterschlagung von Mitteln des täglichen Bedarfs in geringer Menge oder unbedeutendem Wert für den alsbaldigen Verzehr
  • Raub ist mit Gewaltanwendung verbunden
  • Taschendiebstahl: Straßenkriminalität bei der sich der Taschendieb im unmittelbaren Einflussbereich einer anderen Person befindet
  • Trickdiebstahl: der Geschädigte wird durch unterschiedliche Maßnahmen abgelenkt

Lesen Sie interessante Nachrichten bei ProKlartexxt, ihr Versicherungsblog von ProFair24 aus Witten

21Okt/17

Kfz-Policen: Worauf Verbraucher beim Wechsel achten sollten

Viele Verbraucher machen beim Wechsel der Kfz-Versicherung den Fehler, nur auf den günstigsten Beitrag zu achten, nicht jedoch auf die besten Versicherungsbedingungen. Davor warnt der Bund der Versicherten (BdV). “Der Fehler rächtRead More…

08Okt/17

Autoversicherung – Diebe lieben Sportwagen und SUVs

Deutschlands Autodiebe haben es im vergangenen Jahr besonders auf die Karossen der Marke Porsche abgesehen. Wie aus der aktuellen Autodiebstahlstatistik des Versicherungsverbandes GDV hervorgeht, geraten vermehrt Sportwagen und SUVs ins Visier derRead More…