Auf Grundlage eines Urteils des Europäischen Gerichtshofes aus dem Jahr 2014 können viele unzufriedene Versicherungsnehmer ihre Lebens- und Rentenversicherungen widerrufen und rückabwickeln

Auf Grundlage eines Urteils des Europäischen Gerichtshofes aus dem Jahr 2014 können viele unzufriedene Versicherungsnehmer ihre Lebens- und Rentenversicherungen widerrufen und rückabwickeln

Versicherungsnehmer, die mit ihrer Lebensversicherung unzufrieden sind, können sie widerrufen und rückabwickeln – unabhängig davon, ob sie schon ausgelaufen ist, gekündigt wurde oder noch besteht. Der Experte Dennis Potreck erklärt, wie es geht.

Jahrelang galt eine Renten– oder Lebensversicherung als gute Vorsorgelösung. Doch die Prognosen der Versicherer in Hinblick auf die zu erwartende Rendite wurden in den letzten Jahren nicht erfüllt, und zahlreiche Versicherungsnehmer sind nun von ihren Altersvorsorgeprodukten zu Recht enttäuscht.

Was nur die Wenigsten wissen: Auf Grundlage eines Urteils des Europäischen Gerichtshofes aus dem Jahr 2014 können viele unzufriedene Versicherungsnehmer ihre Lebens- und Rentenversicherungen widerrufen und rückabwickeln – unabhängig davon, ob sie schon ausgelaufen sind, gekündigt wurden oder noch bestehen.

Welche Lebensversicherungen sind betroffen?

Allein in Deutschland sind bis zu 100 Millionen Verträge mit einem geschätzten Rückabwicklungswert von über 400 Milliarden Euro betroffen. Dabei geht es um Verträge, die im Zeitraum vom 1. Juli 1994 bis 31. Dezember 2007 geschlossen wurden und einen Versicherungsmantel als Anlageform haben.

Was ist die Grundlage?

Im Jahr 2014 haben der Bundesgerichtshof und der Europäische Gerichtshof erwirkt, dass die eben genannten Verträge aufgrund fehlerhafter Widerrufsbelehrungen rückabgewickelt werden dürfen.
Konkret bedeutet das: Wenn der Versicherungskunde beim Abschluss des Vertrages nicht korrekt über sein Recht zum Rückzug vom Vertrag (14- beziehungsweise 30-tägig) aufgeklärt wurde, hat er noch heute das Recht, den Vertrag zu widerrufen.

Lebensversicherung widerrufen: So gehen Sie vor

Zunächst muss geprüft werden, ob der Vertrag im entsprechenden Zeitraum geschlossen wurde und ob eine korrekte Widerspruchsbelehrung enthalten ist. Wichtig ist außerdem, dass mindestens eine Kopie der Originalpolice vorliegt. Dann muss der Widerruf bei der Versicherung eingereicht und mit einer BGH-konformen Forderungsberechnung die gezahlten Beiträge zuzüglich eines Nutzungszinses zurückgefordert werden. Der Nutzungszins ist pauschal nicht zu beziffern, hier sind viele Details wie Laufzeit, Versicherer, Produkte und vieles mehr zu berücksichtigen. Der Nutzungszins ist allerdings häufig sehr attraktiv und übertrifft die im Produkt realisierten Renditen oft deutlich.

Gibt es etwaige Hürden?

Die meisten Versicherer reagieren nicht auf die Widerspruchsschreiben. Somit ist neben dem bürokratischen Aufwand auch eine mögliche gerichtliche Auseinandersetzung sehr wahrscheinlich. Damit es möglichst zu keiner Niederlage kommt, ist die Abwicklung über Experten mit spezialisierten Rechtsanwälten empfehlenswert. Auch von oft angebotenen Musterschreiben für Widerrufe, wie Sie im Internet zu finden sind, können wir aus Erfahrung nur abraten.

Wer hilft?

Inzwischen gibt es einige Anbieter, die sich auf die Rückabwicklung von betroffenen Altersvorsorgeverträgen spezialisiert haben. Dieses Angebot wird richtig effektiv, wenn Endkunden dies gemeinsam mit Finanzdienstleistern nutzen. Die Experten können den Kunden bestmöglich beraten und gemeinsam mit spezialisierten Anbietern dann die Rückabwicklung einleiten.

Der Autor Dennis Potreck ist CEO und Mitgründer von Motion8. Das Unternehmen hat einen bewährten Geschäftsprozess für automatisierte Rückabwicklungen von ineffektiven Lebens- und Rentenversicherungen entwickelt. 

Vielen Dank an Cash.Online

Das könnte Sie auch interessieren:

Fiktive Berufsunfähigkeit: Leistungspflicht des Versicherers

GDV tritt drei Irrtümern zur Berufsunfähigkeitsversicherung entgegen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.