Wer es kaum abwarten kann und seinen Führerschein schon mit 17 in der Tasche hat, darf in Begleitung eines eingetragenen Erwachsenen fahren. Was die Versicherung angeht, fordern die meisten Anbieter genaue Informationen zu Geburtsdatum und Co. Manchmal muss auch eine Kopie der Fahrerlaubnis eingereicht werden. Der Vorteil an der ganzen Sache: Wer diese zusätzliche Übungszeit nutzt, wird meist belohnt, wenn er später allein fahren darf.