Maurermeister Jochen K. mischt Mörtel an, um eine Wand in einem Einfamilienhaus zu errichten. Eigentlich kein Problem für den erfahrenen Handwerker. Doch ausgerechnet bei diesem Routine-Job unterläuft ihm ein Fehler: Das Mischverhältnis stimmt nicht. Ein paar Wochen später fängt die Wand an zu bröckeln – just als der Familienvater vor Ort ist. Durch die herabfallenden Mauerstücke wird er leicht verletzt. Zum Glück hat Jochen K. eine Gewerbehaftpflichtversicherung für seinen Handwerksbetrieb abgeschlossen. Sie kommt für die Behandlungs- und Schadenersatzkosten auf, die der Geschädigte geltend macht.