Immobilienerwerb: Kaufnebenkosten sind erheblich gestiegen

Nebenkosten beim Hauskauf oder Wohnungskauf berechnen
Roland
Follow me

In den vergangenen Jahren sind nicht nur die Immobilienpreise bundesweit gestiegen, sondern auch die Nebenkosten, wie Maklercourtage oder Grunderwerbssteuer. Der Baugeldvermittler Interhyp rät daher, diese Posten beim Kauf oder Bau einer Immobilie nicht zu unterschätzen.

„In Metropolen wie Berlin, Frankfurt, Hamburg oder München kommen längst über 50.000 Euro Nebenkosten beim Objekterwerb zusammen“, stellt Mirjam Mohr, Vorstand beim Baugeldvermittler Interhyp, fest. Dabei unterscheiden sich beispielsweise Maklergebühren und Grunderwerbssteuer je nach Bundesland. An das Finanzamt gehen mindestens 3,5 Prozent und höchstens 6,5 Prozent. Die Gebühren für eine Vermittlung über einen Immobilienmakler gehen üblicherweise zu Lasten des Käufers.

Allerdings können sich in einigen Bundesländern Käufer und Verkäufer den Betrag teilen. Zudem wird darüber nachgedacht, das bereits bei der Vermietung eingeführte Bestellerprinzip, auf den Kauf auszuweiten. Damit würde derjenige den Immobilienmakler bezahlen, der ihn beauftragt hat.

Die Notarkosten belaufen sich auf rund 2 Prozent des Kaufpreises. Und laut Mirjam Mohr wäre eine Senkung der Grunderwerbsteuer eine gute Möglichkeit, den Menschen den Weg ins eigene Zuhause zu erleichtern.

Denn laut Interhyp summieren sich die Kaufnebenkosten aktuell je nach Region auf rund 9 bis 16 Prozent des eigentlichen Objektpreises. Die Kaufnebenkosten sollten nach Meinung der Experten mit Hilfe des Eigenkapitals finanziert werden – und nicht durch den Kredit.

Vielen Dank an die Pfefferminzia

Print Friendly, PDF & Email
{{ reviewsOverall }} / 5 Gesamtbewertungen (0 votes)
Preis
Leistung
Kundenservice
Beratung
Kundenmeinungen Hinterlassen Sie eine Bewertung
Order by:

Be the first to leave a review.

User Avatar User Avatar
Verified
/ 5
{{{ review.rating_title }}}
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Hinterlassen Sie eine Bewertung

Veröffentlicht von: Roland

Hallo, ich bin Roland Richert, gelernter Versicherungsfachmann und Gründer von ProKlartexxt dem Versicherungs- und Finanz-TÜV. Hier bekommt ihr unabhängige Informationen und bei Bedarf kostenlose Beratung von unseren angeschlossenen Versicherungs- und Finanzexperten. Für einen ersten Check wurden von namhaften Unternehmen unterschiedliche Vergleichsrechner hinterlegt.

Schreibe einen Kommentar

TÜV
Scroll Up