Diese Nachricht gibt es wahrlich nicht täglich zu lesen: Ein neun Jahre alter Junge soll im November 2018 in Oberhausen insgesamt 50 Autos zerkratzt haben. Der Junge soll die Autos, so sagen es Zeugen, auf dem Weg von der Schule nach Hause malträtiert haben. Die Schadenbilanz beträgt nach Polizeiangaben satte 50.000 Euro. Und nicht nur die Besitzer der lädierten Autos fragten sich: Wer muss für das ganze Chaos eigentlich aufkommen?