Kwitt und Co - Geld per Smartphone senden – so funktionierts

Geld von einem Bank­konto zum anderen zu über­weisen, ist jetzt schneller möglich

Geld von einem Bank­konto zum anderen zu über­weisen, ist jetzt schneller möglich. Mit der bisher üblichen Online­über­weisung dauert es einen Geschäfts­tag. Echt­zeit­über­weisung heißt das Angebot, mit dem die Europäische Union seit November 2017 eine Möglich­keit geschaffen hat, Geld inner­halb von Sekunden zum Empfänger zu schi­cken. Bei vielen Banken geht das – meist kostet es. Echt­zeitzah­lungen sollen künftig auch für Last­schriften oder Kartenzahlung in allen 34 Ländern des einheitlichen europäischen Zahlungs­verkehrs­raumes (Sepa) möglich sein. Wir beant­worten die wichtigsten Fragen zum neuen Verfahren.

Was ist eine Echt­zeit­über­weisung und wie funk­tioniert sie?

Die Echt­zeit­über­weisung – manche Banken verwenden auch den eng­lischen Begriff Instant Payment – funk­tioniert genau wie eine Online­über­weisung, nur sehr viel schneller. Die Über­weisungs­daten müssen Sie wie beim Online­banking am PC oder Tablet in die Bild­schirmmaske eingeben, dann den Menü­punkt „Echt­zeit­über­weisung“ wählen und den Auftrag mit Ihrem gewohnten Tan-Verfahren bestätigen.

Ist der Über­weisungs­auftrag bei der Bank einge­troffen, dürfen bis zur Gutschrift beim Empfänger maximal 10 Sekunden vergehen. Da die Über­tragung des Auftrags zur Bank auch ein paar Sekunden dauern kann, spricht man davon, dass maximal 20 Sekunden vergehen dürfen, bis der Empfänger den Geld­eingang auf seinem Konto sehen kann. Eine Echt­zeit­über­weisung können Sie das ganze Jahr über – auch an Sonn- und Feier­tagen – rund um die Uhr in Auftrag geben.

Normale Online­über­weisungen müssen spätestens nach einem Geschäfts­tag auf dem Konto des Empfängers sein. An Sams­tagen, Sonn- und Feier­tagen sowie in der Nacht finden keine Buchungen statt, sodass es bis zu drei Tagen dauern kann, bis der Empfänger sein Geld hat.

Wie viel Geld kann ich auf einmal über­weisen?

Per Echt­zeit­über­weisung können Sie maximal 15 000 Euro pro Trans­aktion über­weisen. Allerdings sind mehrere Trans­aktionen hinter­einander möglich, voraus­gesetzt, das Verfügungs­limit wird nicht über­schritten. Verwechseln Sie die Echt­zeit­über­weisung nicht mit der Eilüber­weisung, die viele Kredit­institute noch anbieten. Diese war bisher die einzige Möglich­keit, Geld deutlich schneller zu über­weisen, sie kostet im Schnitt zwischen 10 und 20 Euro.

weiter lesen  Welche Behandlungen und Kosten übernimmt meine Zahnzusatzversicherung

Muss ich für die Echt­zeit­über­weisung Bedingungen erfüllen?

Nein, jeder Kunde, dessen Bank Echt­zeit­über­weisungen anbietet und der Online­banking macht, kann diese nutzen. Einige Banken bieten bisher nur an, dass die Kunden Geld aus einer Echt­zeit­über­weisung empfangen, sie aber nicht selbst ausführen können.

Welche Banken bieten die Echt­zeit­über­weisung schon an?

Die Hypo­ver­eins­bank hat in Deutsch­land sofort als erste Bank die neue Über­weisungs­art einge­führt. Seit Juli 2018 bieten es auch fast alle Sparkassen an, seit Mai 2019 auch knapp zwei Drittel der 875 Volks- und Raiff­eisen­banken.

Wir haben bei 22 großen Kredit­instituten und den Banken­verbänden nachgefragt. Bei 11 der 22 Banken können Kunden in Sekunden­schnelle über­weisen und Zahlungen empfangen. Beides sei bei allen Sparkassen deutsch­land­weit mit Ausnahme der Hamburger Sparkasse möglich, teilt der Deutsche Sparkassen- und Giro­verband mit. Von den Volks- und Raiff­eisen­banken bieten diese Art der Über­weisung laut Verband 546 Institute an. Bei sehr viel mehr Banken können Kunden das schnelle Geld nur empfangen. Ob die Empfänger­bank Echt­zeit­über­weisungen unterstützt, wird auto­matisch geprüft, nachdem Sie die Über­weisungs­daten einge­geben haben. Nur dann können Sie diese Option auch ankli­cken.

Wofür brauche ich die Echt­zeit­über­weisung?

Für Zahlungen, bei denen eine bestimmte Frist einge­halten werden muss, ist dieses Verfahren ein gutes Instru­ment.

Eine sekunden­schnelle Über­weisung kann aber auch beim Online-Einkauf interes­sant sein. Der Onlinehändler sieht sofort, dass die Zahlung erfolgt ist und kann die Ware schneller versenden. Otto.de bietet das seinen Kunden bereits an. Im Gegen­satz zu einer Zahlung mit Paypal ist hier aber kein Dritter zwischen­geschaltet, sodass auch keine Daten preisgegeben werden.

Wann kann das Verfahren noch sinn­voll sein?

Bei einem Restaurant­besuch mit Freunden kann zum Beispiel einer bezahlen und die anderen über­weisen ihren Anteil unkompliziert in Echt­zeit. Spontane Einkäufe an Sonn­tagen auf Floh- und Antiquitätenmärkten sind möglich, auch wenn man gerade kein Bargeld dabei hat. Eine Ferien­wohnung können Sie in dem Augen­blick voll­ständig bezahlen, in dem Ihnen der Schlüssel übergeben wird.

weiter lesen  So leben Rentner von 4,50 Euro am Tag

Beim Kauf eines Gebraucht­wagens müssen Käufer nicht mehr mit Bargeld kommen. Und auch beim Kauf von Neuwagen können Kunden den Fahr­zeug­brief gleich mitnehmen, wenn sie das Auto vor Ort mit Echt­zeit­über­weisung bezahlen.

Je mehr Banken diese Zahlungs­art anbieten, desto mehr Kunden können sie nutzen. Ob es hier einen Durch­bruch geben wird, hängt bestimmt auch von den Kosten für die Kunden ab.

Muss ich für Echt­zeit­über­weisung extra bezahlen?

Ja, in der Regel kostet diese Über­weisungs­form mehr als eine normale Online­über­weisung. Zum Beispiel zahlen die Kunden der 1822direkt für eine Echt­zeit­über­weisung 0,99 Euro, die Online­über­weisung ist kostenlos. Die Sparkasse Hannover verlangt 2 Euro, während die normale Online­über­weisung – abhängig vom Konto­modell – kostenlos ist beziehungs­weise 0,35 Euro kostet. Bei den Giro­konten Direkt, Extra und Premium der Sparkasse Köln/Bonn sind Echt­zeit- und Online­über­weisungen kostenlos, während die Kunden beim Konto­modell Klassik für eine Echt­zeit­über­weisung 0,60 Euro anstelle von 0,30 Euro zahlen.*

Wie sicher ist eine Echt­zeit­über­weisung?

Das Verfahren muss dieselben Sicher­heits­merkmale wie eine Online­über­weisung erfüllen. Banken nutzen dafür dieselben tech­nischen Absicherungen. Der Kunde muss den Auftrag mit denselben Tan-Verfahren wie für das Online­banking auto­risieren.

Gibt es gar keinen Haken bei der Echt­zeit­über­weisung?

Doch, es gibt auch hier Einschränkungen. Echt­zeit­über­weisungen sind nur im Euro-Raum möglich. Und diese Bezahlform hat dieselben Folgen wie die Zahlung mit Bargeld – sobald das Geld beim Empfänger ist, kann es nicht zurück­gerufen werden. Bei einer Gutschrift inner­halb von 10 Sekunden bleibt für einen Rück­ruf keine Zeit.

Ist Kwitt nicht auch so etwas wie eine Echt­zeit­über­weisung?

Im Prinzip ja. Aber Sie nutzen dafür nicht den PC, sondern über­weisen Geld von Ihrem Smartphone zu einem anderen Smartphone. Voraus­setzung ist ein Giro­konto bei einer Sparkasse oder Volks- und Raiff­eisen­bank.

weiter lesen  Versicherungen, die die Welt nicht braucht

Wenn Sie Kwitt nutzen wollen, laden Sie sich die Banking-App der Sparkassen oder der Volks- und Raiff­eisen­banken auf Ihr Smartphone und registrieren sich. Sie können dann mit dem Handy an Ihre gespeicherten Kontakte Geld über­weisen – fast in Echt­zeit. Bei Über­weisungen bis 30 Euro und maximal 100 Euro pro Tag ist keine Trans­aktions­nummer (Tan) zur Bestätigung nötig.

Schi­cken Sie Geld an einen Empfänger, der nicht für Kwitt registriert ist, bekommt dieser eine SMS oder eine E-Mail mit einem Link. Darunter muss er seine Iban eingeben, damit die Über­weisung an ihn ausgelöst wird. Was eine Kwitt-Über­weisung kostet, legt jede Bank und Sparkasse für sich fest.

Tipp: Mehr zum Thema in unserem Special Kwitt und Co: Geld per Smartphone senden – so funktionierts

*Korrigiert am 20. Juni 2019

Print Friendly, PDF & Email
Follow me

Roland

Geschäftsführer und Mädchen für bei ProFair24
Hallo,
ich bin Roland Richert, Gründer und Mädchen für alles bei ProKlartexxt dem Versicherungs- und Finanzmagazin. Als gelernter Versicherungsfutzi biete ich kostenlose Informationen zu Versicherungen und Finanzen.
Ich verkaufe keine Versicherungs- und/oder Finanzprodukte, hierfür stelle ich Euch nur Vergleichsrechner von namhaften Unternehmen zur Verfügung.
Roland
Follow me

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.