Anleihemarkt: Pfandbriefe als Alternative zu Bundesanleihen

Mit deutschen Staats­papieren ist aus Anlegersicht zurzeit kein Staat zu machen

Mit deutschen Staats­papieren ist aus Anlegersicht zurzeit kein Staat zu machen. Gerade weil Bundes­anleihen als sichere Geld­anlage äußerst beliebt sind, bringen sie kaum noch Rendite. Im Gegen­teil, bei vielen Lauf­zeiten zahlen Anleger drauf, die 10-jährige Anleihe fiel gerade erst auf ein historisches Tief. Mit hoch­wertigen Unter­nehmens­anleihen lässt sich immerhin etwas mehr heraus­holen. Unser wöchentlich aktualisierter Produktfinder enthält 43 Bundes­wert­papiere, davon vier mit Inflations­schutz, 24 Jumbo-Pfand­briefe und 40 gut benotete Unter­nehmens­anleihen.

Sichere Papiere fürs Depot

Dieser Test enthält die Konditionen für 39 börsennotierte Bundes­wert­papiere sowie für 24 Jumbo-Pfand­briefe, deren Rest­lauf­zeit mindestens zwei Jahre beträgt. Hinzu kommen 40 Unter­nehmens­anleihen mit einer über­durch­schnitt­lichen Benotung von Rating­agenturen. Die Konditionen werden wöchentlich jeweils am Donners­tag aktualisiert. Für den sicheren Teil des Wert­papierdepots empfiehlt Finanztest Bundes­anleihen und Jumbo-Pfand­briefe. Sie ergänzen Spar­anlagen von Banken, weil sie auf andere Sicherungs­systeme zurück­greifen. Ihre Renditen sind im Moment allerdings sehr gering. Eine höhere Verzinsung bieten Unter­nehmens­anleihen, ihr Renditeplus ist im Vergleich zu Bundes­wert­papieren in den vergangenen Jahren jedoch zusammen­geschmolzen. Alle in den Test aufgenom­menen Bundes­wert­papiere und Jumbo-Pfand­briefe haben eine Rest­lauf­zeit von mindestens zwei Jahren. Bei kürzeren Lauf­zeiten als zwei Jahre wird die Rendite durch die Kauf­kosten unver­hält­nismäßig stark geschmälert.

Indexfonds mit 40 Unter­nehmens­anleihen

Zusätzlich stellt dieser Test einen Index auf 40 Unter­nehmens­anleihen mit einer Rest­lauf­zeit von mindestens 18 Monaten vor: den Markit iBoxx Euro Liquid Corporates. Die Experten von Finanztest haben diesen Index ausgewählt, weil einige Fondsanbieter nach seinem Vorbild Renten­indexfonds, auch Renten-ETF genannt, aufgelegt haben. Insgesamt sind es vier Renten-ETF, die Anleger über die Börse bequem kaufen können. Im Kapitel „Renten-Indexfonds“ werden sie im Detail vorgestellt. Mit dem Kauf eines Fonds gehen Anleger weniger Risiko ein als mit dem Kauf einzelner Anleihen. Wer sich für einzelne Unter­nehmens­anleihen entscheidet, erhält eine Prüf­liste, die ihm erklärt, worauf er achten muss.

weiter lesen  BGH verhandelt Mietstreit: Wer muss die Wohnung renovieren?

Den kompletten Test erhalten sie bei Stiftung Warentest



Follow me

Roland

Geschäftsführer und Mädchen für bei ProFair24
Hallo,
ich bin Roland Richert, Gründer und Mädchen für alles bei ProKlartexxt dem Versicherungs- und Finanzmagazin. Als gelernter Versicherungsfutzi biete ich kostenlose Informationen zu Versicherungen und Finanzen.
Ich verkaufe keine Versicherungs- und/oder Finanzprodukte, hierfür stelle ich Euch nur Vergleichsrechner von namhaften Unternehmen zur Verfügung.
Follow me

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.