Die fairsten Unfallversicherer: Gleich 9 Unternehmen mit “sehr gut” ausgezeichnet

Unfallversicherung: Für wen ist das sinnvoll?
Roland
Follow me

Jedes Jahr ereignen sich in Deutschland etwa zehn Millionen Unfälle, schätzt das Robert-Koch-Institut. Allein 1,7 Millionen Kinder werden wegen eines Unfalls pro Jahr ärztlich behandelt. Zwar bleiben die meisten Unfälle ohne Folgen. Doch ist eine Verletzung schwer und dauerhaft, kann sich der glücklich schätzen, der eine private Unfallversicherung besitzt. Welche privaten Unfallversicherer besonders fair und kundenorientiert aufgestellt sind, haben das Analysehaus Servicevalue und Focus-Money jetzt wieder untersucht.

Immerhin neun Unfallversicherer konnten sich die Bestwertung „sehr gut“ sichern, namentlich AachenMünchener, ADAC Unfallversicherung, Allianz, Cosmos Direkt, DEVK, HUK-Coburg, LVM, R+V und Zurich.

Weitere neun untersuchte Versicherer zeichnete Servicevalue mit dem Gütesiegel „gut“ aus: Ergo, Generali, Gothaer, HDI, Signal Iduna, Stuttgarter, SV Sparkassen Versicherung, VGH und die Württembergische.

Gütesiegel für 18 Versicherer

Positiv sei zu bewerten, dass die Branche ein gutes Vorjahresergebnis nochmals steigern konnte. In fünf von sechs Kategorien wurde ein besseres Durchschnittsergebnis erzielt, so die Experten.

Am kräftigsten zugelegt haben die Versicherer in ihrer Kernkompetenz Schadenregulierung. Auch beim Preis-Leistungs-Verhältnis habe die Branche besser abgeschnitten als im Jahr zuvor.

Lediglich bei der Darstellung von Leistungsausschlüssen in der Unfallpolice gibt es Servicevalue zufolge Grund für Kritik. Hier wünsche sich jeder fünfte Befragte mehr Transparenz im Vertrag.

Über die Methode

Zu diesem Zweck holten die Experten 2.631 Kundenurteile von 2.414 Kunden. Dabei durften die Befragten bis zu zwei Versicherer bewerten, bei denen sie in den letzten 24 Monaten Kunden waren.

Um die „Fairness“ der 33 untersuchten Unfallversicherer zu analysieren, wurden insgesamt 31 branchenspezifische Service- und Leistungsmerkmale erfasst.

Diese Merkmale ordnete Servicevalue in sechs Dimensionen: „Faires Produktangebot“, „Faire Versicherungsbedingungen“, „Faire Kundenberatung“, „Fairer Kundenservice“, „Faires Preis-Leistungs-Verhältnis“ und „Faire Schadenregulierung“. (bm)

Vielen Dank an Cash.Online

Wie aussagfähig die Studie aus Kundensicht ist wird leider nicht dargestellt Leider wurden keine Kundenmeinungen hinzu gezogen.

Das zeigen auch die Kommentare auf Cash.Online:

Wirklich aussagefähig wäre die Studie, wenn “ausschließlich” Kunden nach ! einer Schadenregulierung befragt worden wären. Und dann, da bin ich mich sehr sehr sicher, sähe die Reihenfolge deutlich anders aus.

Kommentar von Nils Fischer

Wie viele Kunden wurden befragt, bei denen ein Schaden zu regulieren war? Nur die können Punkte wie “faire Schadenregulierung” beantworten. Und das ist ganz entscheidend.
Es fehlen einige Topp-Versicherer wie beispielsweise die Inter-Risk und die Haftpflichtkasse. Auch vermisse ich Assekuradeure in dem Vergleich, wie Domcura oder Konzept & Marketing. Insofern für mich nicht aussagekräftig, diese Umfrage und der Artikel.

Kommentar von Günther Rodius

Also wenn das der Maßstab und das Ergebnis für eine ordentliche Wettbewerbsanalyse sein soll, dann gute Nacht. Fairste Unfallversicherer sind eigentlich die Gesellschaften,welche für geringen Beitrag den best am Markt möglichen Versicherungsschutz im Falle einer Invalidität anbieten.

Kommentar von Klaus Boegel

Spioni und ich können ich nur immer wieder den Rat geben eure Verträge unserem Versicherungs-TÜV unterziehen zu lassen. Unser TÜV ist kostenlos und völlig unabhängig da wder Spioni noch ich Versicherungsverträge anbieten

 

Print Friendly, PDF & Email
{{ reviewsOverall }} / 5 Gesamtbewertungen (0 votes)
Preis
Leistung
Kundenservice
Beratung
Kundenmeinungen Hinterlassen Sie eine Bewertung
Order by:

Be the first to leave a review.

User Avatar User Avatar
Verified
/ 5
{{{ review.rating_title }}}
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Hinterlassen Sie eine Bewertung

Veröffentlicht von: Roland

Hallo, ich bin Roland Richert, gelernter Versicherungsfachmann und Gründer von ProKlartexxt dem Versicherungs- und Finanz-TÜV. Hier bekommt ihr unabhängige Informationen und bei Bedarf kostenlose Beratung von unseren angeschlossenen Versicherungs- und Finanzexperten. Für einen ersten Check wurden von namhaften Unternehmen unterschiedliche Vergleichsrechner hinterlegt.

3 Kommentare zu “Die fairsten Unfallversicherer: Gleich 9 Unternehmen mit “sehr gut” ausgezeichnet

    1. Roland sagt:

      Hallo ich greife mal auf die Verbraucherzentrale zurück die dies schon einmal beantwortet hat.

      Unfallversicherung: Kostengünstiger Schutz vor allem für Kinder, Schüler, Studenten oder Personen ohne Beruf

      Ein solcher Vertrag greift nur für Unfallfolgen nicht aber für Folgen einer Erkrankung! Soll auch diese Folge versichert sein, sind andere Vertragsgestaltungen erforderlich.

      Dies betrifft häufig Kinder, Schüler, Studenten oder Personen ohne Beruf. Achten sollten sie darauf, eine hohe Versicherungssumme für den Fall zu vereinbaren, dass ein Unfall zur Invalidität führt.

      Die Höhe der Versicherungssumme sollte sich am individuellen Bedarf ausrichten.
      Manche Versicherer locken mit Tarifen, bei denen Leistungen erst ab einem bestimmten Grad der Invalidität gezahlt werden. Solche Angebote sind nicht empfehlenswert.
      Vor jedem Vertragsabschluss unbedingt das Kleingedruckte lesen. Hier verstecken sich oft Fußangeln. Zum Beispiel, dass Versicherungsfälle nur nach einer bestimmten Anzahl von Versicherungsjahren abgesichert sind oder, dass sich ein scheinbar günstiger Beitrag im Alter automatisch erhöht.
      Vorsicht Vermittlertrick: Viele Vermittler versuchen ihren Kunden langfristige Verträge aufzuschwatzen, die Jahre lang nicht gekündigt werden können, oder locken mit Rabatten auf teure Grundprämien.
      Wer bei Unfallversicherungen mit so genannter „Beitragsrückgewähr“ auf das Geld-zurück-Versprechen reinfällt, hält zum Schluss oft einen schlecht verzinsten Sparvertrag in den Händen.
      Aus meiner Erfahrung kann ich sagen das ich für meinen Sohn auch eine Unfallversicherung hatte. Zum Glück haben wir sie nie gebraucht. Allerdings ist das Geld dann auch futsch. Das ist für mich ein reiner Gewissensentscheid, wenn es deine Portokasse zulässt dann spricht nichts dagegen. Allerdings musst du es selbst entscheiden 😉

  1. Roland sagt:

    Die Frage wurde von Finanztip schon super beantwortet:
    Eine Unfallversicherung bietet nur eingeschränkten Schutz. Eine private Unfallversicherung ist selten sinnvoll. Denn sie zahlt nur, wenn Sie durch den Unfall bleibende Schäden davontragen.
    Das sehe ich genauso, es gibt durchaus Versicherungen die ich für wesentlich wichtiger halte.

Schreibe einen Kommentar