Geldanlage für Kinder: Die besten Depots, Festgeld- und Girokonten

Geldanlage: Wie Eltern und Großeltern für Kinder sparen

In der Oktober-Ausgabe könnt ihr die neuesten Tests der Stiftung Warentest zur Geldanlage nachlesen. Natürlich könnt ihr auch unseren Experten eine TÜV-Anfrage schreiben. Weiterhin bieten wir euch unseren Versicherungs- und Finanz-TÜV kostenlos und unabhängig an. Nun zur Meldung der Stiftung Warentest.

 

Ausbildungsversicherungen für Kinder sind keine gute Wahl, so die Stiftung Warentest – zu teuer und unflexibel. Wenn Eltern oder Großeltern für Kinder Geld ansparen möchten, sollten sie lieber auf Aktienfonds oder Festgeld setzen. Finanztest stellt die besten Angebote vor.

Wer viel Zeit hat, spart am besten mit Aktien-ETF. Kinder können Kursschwankungen und Börsen-Crashs einfach aussitzen. Finanztest stellt 18 Online- und Filialbanken mit kostenlosen Depots für Kinder vor. Nur die Ausführung eines Sparplans kostet Gebühren, die sich jedoch stark unterscheiden. Bei einer monatlichen Sparrate von 50 Euro liegen sie zwischen 0 und rund 35 Euro pro Jahr.

Wer das Risiko von Kursschwankungen meiden oder weniger als zehn Jahre sparen möchte, für den ist Festgeld geeignet. Der beste Zins für Kinder bei 10 Jahren Anlagedauer liegt bei 1,4 Prozent pro Jahr, bei 5 Jahren Laufzeit bei 1,2 Prozent.

Für kleines Geld taugen auch Girokonten für Minderjährige. Die Kontoführung ist oft kostenlos und auf Guthaben gibt es sogar bis zu 3 Prozent Zinsen – allerdings nur bis zu einem gewissen Anlagebetrag. So können Kinder schon früh den Umgang mit Geld üben und bekommen bis zu 30 Euro Zinsertrag pro Jahr. Finanztest klärt auch die rechtlichen und steuerlichen Folgen, wenn das Konto auf den Namen des Kindes läuft.

Der Test findet sich in der Oktober-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest und ist online unter www.test.de/sparen-fuer-kinder abrufbar.

Kurzinformationen zur Ausbildungsversicherung:

Die Ausbildungs­versicherung ist eine Form der kapital­bildenden Lebens­versicherung, die die Kosten der späteren Berufs­ausbildung eines Kindes abdecken soll. Versicherungs­nehmer und Beitragszahler ist meist ein Elternteil oder ein Groß­elternteil. Die frei vereinbare Ablaufleistung wird in der Regel erst zum Vertragsende (oft Beginn der Berufs­ausbildung) fällig, auch dann, wenn derjenige Elternteil oder Großelternteil, der versichert ist, während der Beitragszeit stirbt.

Es handelt sich hierbei im Kern um zwei Leistungen: um einen Schutz gegen die finanziellen Folgen aus dem Tod der Eltern/ Großeltern und zweitens um eine Geldanlage für das Kind. Bei einzelnen Produkten wird zusätzlich ein Unfall- oder Invaliditätsrisiko des Kindes in einer bestimmten Höhe abgesichert.

Die Verbraucherzentrale rät von solchen Kombinationen ab, weil sie eventuelle Risiken oft nicht bedarfsgerecht absichern. Zudem ist ein Preis-Leistungsvergleich für die einzelnen Bestandteile nicht möglich. Schließlich lässt sich die Kombination nicht flexibel handhaben. Es ist beispielsweise nicht so einfach, über das Guthaben vor Vertragsende zu verfügen oder mit dem Sparen längere Zeit auszusetzen. Falls dies doch geht, dann ist es oft mit finanziellen Einbußen verbunden. Häufig zehren zudem hohe Abschluss- und Verwaltungskosten an der Rendite dieser Verträge.

Statt eine Ausbildungsversicherung abzuschließen, kann man insbesondere den Todesfall der Eltern über eine Risikolebensversicherung absichern. Die Todesfallsumme sollte sich nicht an Ausbildungskosten orientieren, sondern an dem Sicherheitsbedürfnis der Eltern.

Weitere existenzbedrohende Risiken sollten individuell bedarfsgerecht mit gesonderten Verträgen abgesichert werden. Zum Sparen für die Ausbildung kommen verschiedene Produkte in Frage, je nach Anlagedauer, gewünschter Flexibilität und Risikobereitschaft.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Beiträge

Haftung des Versicherers für Beratungsfehler von Versicherungsmaklern

Kritik an Verbraucherzentralen „Verbraucher bemerken Beratungsfehler oft nicht“Kritik an Verbraucherzentralen „Verbraucher bemerken Beratungsfehler oft nicht“

Verbraucherzentralen sind nicht dazu verpflichtet, ihre Sachkunde gegenüber staatlichen Stellen nachzuweisen – Versicherungsvermittler hingegen schon. Auch bei der Haftung im Falle einer Falschberatung gibt es Unterschiede zwischen Verbraucherschützern und Vermittlern. Die Empörung über diese Ungleichbehandlung

Riester-Rentenversicherung: Württembergische erhebt Kosten doppelt

Riester-Rentenversicherung: Württembergische erhebt Kosten doppeltRiester-Rentenversicherung: Württembergische erhebt Kosten doppelt

Versicherer berechnet systematisch mehrfach Abschluss- und Vertriebskosten Bei Riester-Rentenversicherungen zahlen Verbraucher in bestimmten Konstellationen auf Teilbeiträge doppelte Abschluss- und Vertriebskosten. Ein Fall der Württembergischen Lebensversicherung AG zeigt: Erhalten Verbraucher neue Kinderzulagen und sinken dadurch die

Verbraucherzentrale Bremen e.V. bietet ein interaktives Onlinespiel für Lebensversicherte an

Interaktives Online-Spiel für Verbraucher: Der eigenen Lebensversicherungsgesellschaft spielend auf die Spur kommenInteraktives Online-Spiel für Verbraucher: Der eigenen Lebensversicherungsgesellschaft spielend auf die Spur kommen

Vergleich des eigenen Versicherers mit dem Markt Hilfestellung für den Umgang mit der eigenen Police Aktiver Umgang mit der eigenen Altersvorsorge Die Verbraucherzentrale Bremen e.V. bietet ein interaktives Onlinespiel für Lebensversicherte an. Wie die Verbraucherzentrale

Die Marktwächter sind das Frühwarnsystem der Verbraucherzentralen.

Marktwächter untersuchen Basisinformationsblätter von kapitalbildenden VersicherungenMarktwächter untersuchen Basisinformationsblätter von kapitalbildenden Versicherungen

Die neuen Basisinformationsblätter (BIB) für kapitalbildende Versicherungen bieten Verbrauchern keine ausreichende Orientierung. Das geht aus einer Untersuchung des für Versicherungen zuständigen Marktwächter-Teams der Verbraucherzentrale Hamburg hervor. Die Verbraucherschützer hatten 26 BIB zu fondsgebundenen Rentenversicherungen verschiedener

Die EU und der Brexit: Eine Frage der Prinzipien

Versicherte könnten britischen Insolvenzschutz durch Transfer von Lebensversicherungen nach Irland verlierenVersicherte könnten britischen Insolvenzschutz durch Transfer von Lebensversicherungen nach Irland verlieren

Der schottische Versicherer Standard Life hat angekündigt, wegen des Brexits 600.000 Lebensversicherungsverträge in eine irische Tochtergesellschaft transferieren zu wollen. Mit dem Wechsel der Policen nach Irland würden Versicherungsnehmer ihren Anspruch auf Insolvenzschutz durch den britischen

Marktcheck: Wie sozial und ökologisch sind nachhaltige Banken

Erklär-Film zu nachhaltigen Banken: Geld einfach ethisch-ökologisch anlegenErklär-Film zu nachhaltigen Banken: Geld einfach ethisch-ökologisch anlegen

Neuer Film erklärt den Einstieg in die ethisch-ökologische Geldanlage, Marktübersichten bieten Vergleich   Das wichtigste in Kürze: Erklär-Film „Nachhaltige Banken“ veröffentlicht Marktübersichten zu ethisch-ökologischen Girokonten und Sparanlagen aktualisiert   Vielen ist nicht bekannt, wie konventionelle

So schließen sich Verbraucherinnen und Verbraucher an

Musterklage gegen VWMusterklage gegen VW

So bleiben Verbraucherinnen und Verbraucher auf dem neuesten Stand und können sich der Musterklage anschließen Das Wichtigste in Kürze: Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) reicht in Kooperation mit dem ADAC am 1. November 2018 eine Musterfeststellungsklage

Berufsunfähigkeitsversicherung: Einsteiger und Starttarife

Berufsunfähigkeitsschutz für junge Leute: Die besten Tarife für Azubis und StudierendeBerufsunfähigkeitsschutz für junge Leute: Die besten Tarife für Azubis und Studierende

Der Schutz gegen Berufsunfähigkeit zählt zu den wichtigsten Absicherungen im Leben. Die Stiftung Warentest empfiehlt, sich so früh wie möglich abzusichern, etwa zum Ausbildungs- oder Studienbeginn. Für die September-Ausgabe ihrer Zeitschrift Finanztest hat sie Berufsunfähigkeitsversicherungen

Hilfe bei Pantoffel Portfolio - Geldanlage

10 Jahre Finanzkrise, 5 Jahre Pantoffel-Portfolio: Finanztest-Strategie zur Geldanlage: einfach und günstig10 Jahre Finanzkrise, 5 Jahre Pantoffel-Portfolio: Finanztest-Strategie zur Geldanlage: einfach und günstig

Die Finanzkrise hat vielen den Spaß am Investieren verdorben. Die Finanzexperten der Stiftung Warentest haben vor fünf Jahren eine Anlagestrategie für den Vermögensaufbau, die Anlage größerer Summen und eine Extrarente im Ruhestand entwickelt. Das sogenannte

Der Versicherungsnehmer habe die Relevanz des Arztbesuches für den BU-Antrag nicht gekannt

Urteil zur Berufsunfähigkeitsversicherung: Verschwiegener Arztbesuch ist kein TäuschungsversuchUrteil zur Berufsunfähigkeitsversicherung: Verschwiegener Arztbesuch ist kein Täuschungsversuch

Wer eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt, muss vorweg alle Erkrankungen und Diagnosen angeben, nach denen der Versicherer fragt. Was aber, wenn man einen Arztbesuch samt Attest über körperliche und psychische Beschwerden verschweigt? Einem solchen Fall widmete sich

Zahnzusatztarife auf dem Prüfstand

Zahnzusatztarife auf dem Prüfstand uniVersa erhält „Sehr gut“ von Stiftung WarentestZahnzusatztarife auf dem Prüfstand uniVersa erhält „Sehr gut“ von Stiftung Warentest

Eine private Zahnzusatzversicherung ist für gesetzlich Krankenversicherte sinnvoll, damit teure Implantate, Kronen und Brücken nicht zu finanziellen Problemen führen. Allerdings ist dazu ein leistungsstarker Tarif erforderlich, rät die Stiftung Warentest. In der Mai-Ausgabe der Zeitschrift

Bankencheck 3.0

Fair Finance Guide vergleicht zum dritten Mal Nachhaltigkeitsrichtlinien deutscher GeldhäuserFair Finance Guide vergleicht zum dritten Mal Nachhaltigkeitsrichtlinien deutscher Geldhäuser

Sparkasse KölnBonn mit 0 Punkten abgeschlagener Tabellenletzter GLS Bank weiterhin an der Spitze EthikBank bester Einsteiger Die Branche zeigt sich insgesamt leicht verbessert Deutliche Bewertungsunterschiede im Vergleich zu Nachhaltigkeitsratingagenturen Berlin (23.05.2018) – Gut 18 Monate

Neues Dienstleistungsangebot der ProFair24 gibt Anlass zur Freude in der Versicherungs- und Finanzbranche

Generieren Sie nach Spezialisierung jeden Monat 30, 40 oder bis zu 50 neue Kunden für ihr Unternehmen!Generieren Sie nach Spezialisierung jeden Monat 30, 40 oder bis zu 50 neue Kunden für ihr Unternehmen!

Ihre Vergleichsrechner auf einem der reichweitenstärksten Verbraucherportale Witten, den 23.05.2018 ProFair24 erobert mit neuem Service den Markt der Leadanbieter für Versicherungen und Finanzen. Die fortschreitende Digitalisierung und das veränderte Kundenverhalten stellen Versicherer und Vermittler auch

Kfz-Versicherung: Die günstigsten Tarife für Autofahrer