Wer gilt als pflegebedürftig?

In den nächsten Jahren werden Vermögensanlagen, Häuser und Lebenswerke der Betroffenen nicht vererbt, sondern den Pflegekosten zum Opfer fallen

Versicherte werden als pflegebedürftig im Sinne der Pflege­versicherung einge­stuft, wenn sie mehr als sechs Monate Hilfe im Alltags­leben brauchen. Wenn jemand nach einem Unfall oder einer Krankheit für einige Wochen oder Monate auf Unterstüt­zung angewiesen ist, hat er keinen Anspruch auf Leistungen der Pflegekasse. Dann ist die Krankenkasse oder die Unfall­kasse für die Leistungen zuständig.

Print Friendly, PDF & Email