Versicherungs- und Finanzforum

Hallo im Versicherungs- und Finanzforum von ProKlartexxt zusammengestellt von Roland Richert und unserem privaten Spion für Versicherungs- und Finanzfragen.

*Bitte habt Verständnis dafür das wir die Identität unseres Spion geheim halten müssen!

Mit über 20 Jahren Erfahrung in der Versicherungs- und Finanzbranche informieren unser Spion und ich hier unabhängig und kostenlos über Tops und Flops der Versicherungs- und Finanzbranche.

 

Notifications

Kein Unfallversicherungsschutz in der Kantine  

  RSS

Roland
(@roland)
Mitglied Admin
Beigetreten: 3 Jahren zuvor
Beiträge: 148
21/08/2019 10:20 am  

Zieht sich ein Beschäftigter bei einer Pause in der Kantine eine Verletzung zu, dann wird dies nicht als Arbeitsunfall anerkannt und die gesetzliche Unfallversicherung muss nicht leisten. Dies entschied das Landessozialgericht Baden-Württemberg (LSG) in einem aktuellen Urteil.
Eine Beschäftigte hatte sich auf dem Weg zu ihrem Arbeitsplatz nach einer Kaffeepause in der Firmenkantine bei einem Sturz schwere Verletzungen zugezogen.

“Kein hinreichender Zusammenhang zu beruflicher Tätigkeit”

Die zuständige Berufsgenossenschaft erkannte das Unglück nicht als Arbeitsunfall an und verweigerte der Beschäftigten den gesetzlichen Unfallversicherungsschutz.

In seinem Urteil vom 16. Juni 2015 (Az. L 9 U 1534/14) pflichtet das LSG der Vorinstanz bei und gibt der Berufsgenossenschaft Recht.

In seiner Urteilsbegründung führt das LSG aus, dass kein hinreichender Zusammenhang zu der beruflichen Tätigkeit bestehe. Befinde sich der Arbeitnehmer bei Erholungspausen nicht an seinem Arbeitsplatz seien diese als private Aktivität zu bewerten. (nl)

Hallo, ich bin Roland Richert, Gründer und Mädchen für alles bei ProKlartexxt dem Versicherungs- und Finanzmagazin für Verbraucher.


AntwortZitat
Share:
Print Friendly, PDF & Email
Roland
Follow me