Versicherungs- und Finanzforum

Hallo im Versicherungs- und Finanzforum von ProKlartexxt zusammengestellt von Roland Richert und unserem privaten Spion für Versicherungs- und Finanzfragen.

*Bitte habt Verständnis dafür das wir die Identität unseres Spion geheim halten müssen!

Mit über 20 Jahren Erfahrung in der Versicherungs- und Finanzbranche informieren unser Spion und ich hier unabhängig und kostenlos über Tops und Flops der Versicherungs- und Finanzbranche.

 

Notifications
Clear all

Versicherer mussten fast 270.000 Wildunfälle bearbeiten  

  RSS

Roland
(@roland)
Mitglied Admin
Beigetreten: 4 Jahren zuvor
Beiträge: 233
23/12/2019 3:10 pm  

Bei den Autoversicherern sind im vergangenen Jahr rund 268.000 Schäden durch Wildunfälle eingegangen – 7.000 weniger als im Vorjahr, wie der Versicherungsverband GDV auf Basis der aktuellen Wildunfallstatistik meldet. In welchen Monaten es häufiger kracht und welche Tiere dann besonders gerne vor der Stoßstange auftauchen, erfahren Sie hier.

 

Alle zwei Minuten kollidiert ein kaskoversicherter Pkw mit einem Wildtier. Diese rechnerische Betrachtung hat der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) auf Basis seiner aktuellen Wildunfall-Statistik vorgenommen. Demnach sind im vergangenen Jahr rund 268.000 Schäden durch Wildunfälle bei den Autoversicherern eingetrudelt. Was ein Rückgang von 7.000 gegenüber dem Vorjahr ergibt.

 

Laut der Schadenexperten des GDV ist die Gefahr von Wildunfällen in den Monaten April und Mai und von Oktober bis Dezember am höchsten. Im Frühjahr sorgen vor allem Wildschweinrotten mit ihren Frischlingen für eine um rund 20 Prozent höhere Unfallgefahr. Zum Jahresende kommt es zu vielen Unfällen mit Hirschen, die in ihrer Brunftzeit sehr aktiv sind. Wie aus der GDV-Statistik weiter hervorgeht, zahlten die Versicherer 2018 für jeden Wildunfall mit einem Pkw im Schnitt mehr als 2.800 Euro. Insgesamt stiegen die wirtschaftlichen Schäden durch Wildunfälle auf 757 Millionen Euro (plus zwei Prozent).

Ausweichmanöver besser sein lassen

Der Verband gibt Autofahrern dabei noch ein paar Fahrverhaltensregeln an die Hand. Die Fahrer sollten Warnschilder vor Wildwechsel beachten und ihre Fahrweise entsprechend anpassen: Am Rand von Wiesen, Feldern und Wäldern abbremsen und vor allem in der Dämmerung die Geschwindigkeit verringern. Ebenfalls wichtig: Wenn Wild auf der Straße oder am Straßenrand auftaucht, sollten Autofahrer das Fernlicht abblenden und hupen. Riskante Ausweichmanöver sollten vermieden werden. Denn: Der Zusammenprall mit einem anderen Auto oder einem Baum birgt in der Regel größere Gefahren als die Kollision mit einem Tier.

 

Und so sollten sich Autofahrer nach einem Wildunfall verhalten:

  • Unfallstelle sichern: Warnblinklicht einschalten, Warndreieck aufstellen.
  • Die Polizei benachrichtigen.
  • Ein verletztes oder getötetes Tier möglichst nicht anfassen. Das Bergen des Tieres ist Aufgabe des Försters oder Jagdpächters.
  • Fotos vom Unfallort, vom Tier und vom Fahrzeug machen. Das ist hilfreich für eine schnelle Schadenbearbeitung.
  • Eine Wildunfallbescheinigung von Polizei, Förster oder Jagdpächter ausstellen lassen.
  • Den Versicherer anrufen, bevor die Wildspuren beseitigt sind oder das Fahrzeug repariert, verschrottet oder verkauft wird.

Was zahlt die Versicherung?

Schäden am eigenen Fahrzeug, die durch Haarwild – wie Rehe und Wildschweine – verursacht werden, begleicht die Voll- beziehungsweise Teilkaskoversicherung, stellt der GDV klar. Einige Versicherer haben dabei ihren Schutz in der Teilkasko zusätzlich auf Unfälle mit bestimmten weiteren oder auch Tieren aller Art ausgeweitet. Und: „Auf den persönlichen Schadenfreiheitsrabatt hat ein Wildschaden keinen Einfluss“, betonen die Experten des GDV.

Quelle: Pfefferminzia

Hallo, ich bin Roland Richert, Gründer und Mädchen für alles bei ProKlartexxt dem Versicherungs- und Finanzmagazin für Verbraucher.


AntwortZitat
Share:
Print Friendly, PDF & Email
Roland
Follow me
{{ reviewsOverall }} / 5 Users (0 votes)
Angebote
Kontaktaufnahme
Online-Beratung
Bewertungen unseres Versicherungs- und Finanz TÜV´s Bitte bewerten Sie unseren Versicherungs- und Finanz TÜV
Order by:

Be the first to leave a review.

User Avatar User Avatar
Verified
{{{ review.rating_title }}}
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Bitte bewerten Sie unseren Versicherungs- und Finanz TÜV

Your browser does not support images upload. Please choose a modern one