Die gute Konjunktur macht’s möglich: Mit nunmehr 20,1 Milliarden Euro entsprechen die Rücklagen der Kassen dem Vierfachen der gesetzlich vorgesehenen Mindestreserve, wie das Gesundheitsministerium mitteilte. Rechnet man die Liquiditätsreserve von rund 9,1 Milliarden Euro aus dem Gesundheitsfonds hinzu, betragen die Mittel der gesetzlichen Krankenversicherer (GKV) fast 30 Milliarden Euro.