Versicherungsschutz für Vereinsfunktionäre

Antworten auf eure FragenKategorie: HaftpflichtversicherungenVersicherungsschutz für Vereinsfunktionäre
Roland Mitarbeiter asked 2 Jahren ago

Schönen guten Tag,
meine Frau wurde zur ehrenamtlichen Schatzmeisterin eines eingetragen gemeinnützigen Vereins („Förderung der Jugendhilfe“, Bundesland NRW) mit ca. 40 T€ jährlichem Umsatz gewählt. Der Verein beschäftigt mehrere Honorarkräfte (Lehrer), ist Arbeitgeber (geringfügig Beschäftigte) – und unterhält selbst keine eigene Haftpflichtversicherung.
Was sollte der Verein schleunigst tun?
Ist unser Privatvermögen in Gefahr, wenn die Privathaftpflicht u.U. keinen Versicherungsschutz bietet?

1 Antworten
Roland Mitarbeiter answered 2 Jahren ago

Wenn Sie im Rahmen der Vereinstätigkeit einen Schaden anrichten ist zunächst der Träger in der Pflicht und kommt für den Schaden auf. Im Zweifel sollten Ehrenamtliche nachfragen, ob ihr Verein sie privat haftpflichtversichert hat. Darüber hinaus haben die Bundesländer für Ehrenamtliche, die ohne Träger im Hintergrund tätig sind, eine Sammel-Haftpflichtversicherung abgeschlossen. Der Schutz ist je nach Land unterschiedlich ausgestaltet. In vielen Tarifen sind Ehrenamtliche über ihre eigene Haftpflichtversicherung geschützt. Leitende Ämter und verantwortliche Tätigkeiten sind meistens vom Schutz ausgenommen.