Erneut musste die Deutsche Krankenversicherung (DKV) eine Niederlage im Streit um Beitragserhöhungen in der PKV hinnehmen. Wie Euro am Sonntag unter Berufung auf Aussagen einer Gerichtssprecherin berichtet, hat das Landgericht Koblenz entschieden, dass die Ergo-Tochter die Beiträge eines Kunden unzulässig angehoben hat (Aktenzeichen 16 O O 247/16).