„Angebote müssen einfach und digital sein“

Roland
Follow me

Roland

Geschäftsführer und Mädchen für bei ProFair24
Hallo,
ich bin Roland Richert, Gründer und Mädchen für alles bei ProKlartexxt dem Versicherungs- und Finanzmagazin. Als gelernter Versicherungsfutzi biete ich kostenlose Informationen zu Versicherungen und Finanzen.
Ich verkaufe keine Versicherungs- und/oder Finanzprodukte, hierfür stelle ich Euch nur Vergleichsrechner von namhaften Unternehmen zur Verfügung.
Roland
Follow me
Gewerbeversicherung

Gewerbeversicherung

Die Digitalisierung schreitet auch bei Versicherungen voran. Rhion-Gebietsdirektor Dirk Folkerts erklärt das Produkt „Gewerbe Kompakt“, das genau hier ansetzt.

Pfefferminzia: Für Gewerbetreibende stehen Konzepte für rund 2.500 Betriebsarten zur Verfügung. Auf welche Unternehmen fokussieren Sie sich?

Dirk Folkerts: Im Fokus stehen mittelständische Firmen und Betriebe der Branchen Bau und Bauhandwerk, Handwerk, Gesundheit und Wellness, Fitness und City.

Welche Risiken der Firmen decken Sie ab?

Die Rhion-Gewerbepolice umfasst Versicherungen für Inhalt und Gebäude sowie eine kleine beziehungsweise mittlere Ertragsausfallversicherung; plus Zusatzdeckungen für Transport, Elektronikgefahren oder Betriebstechnik, Extended Coverage, Elementargefahren, Unbenannte Gefahren, Mehrkostendeckung und Gebäudetechnik. Die Betriebshaftpflichtversicherung punktet mit dem generellen Verzicht auf Selbstbeteiligungen sowie dem Einschluss der Privathaftpflichtversicherung für den Geschäftsinhaber und seine Familie.

Was verbirgt sich hinter „Gewerbe Kompakt“?

Damit vereinfachen wir die Angebotserstellung. Für „Gewerbe Kompakt“ identifizierten wir mehr als 800 Betriebsarten aus den bereits genannten Zielgruppen. Angebotserstellung und -versand sowie der Abschluss sind dank des Internets in wenigen Augenblicken möglich.

Aus welchen Paketen kann der Makler wählen?

Aus „Basis“, „Modular“ und „Premium“.  „Basis“ bietet bereits ein umfassendes Deckungskonzept. Bei der Inhaltsversicherung sind etwa Glas und der kleine Ertragsausfall enthalten. Bei „Modular“ ist Flexibilität Trumpf. Über Zusatzbausteine lässt sich der Versicherungsschutz individualisieren. „Premium“ schließt von Anfang an sieben Zusatzbausteine ein. Die Absicherung von Elementarschäden kann bei allen drei Paketen ergänzt werden.

Welche Extras der Inhalts- und der Betriebshaftpflichtversicherung waren für Sie unverzichtbar?

Bei der Inhaltsversicherung gehört der uneingeschränkte Unterversicherungsverzicht dazu. Im Schadenfall wird ohne Werteprüfung bis zur vereinbarten Höchstentschädigungssumme geleistet. Die maximale Entschädigung beträgt 500.000 Euro, die niedrigste 10.000 Euro. Die Betriebshaftpflichtversicherung bietet je nach Bedarf eine Versicherungssumme von 3, 5 oder 10 Millionen Euro. Abgedeckt sind Tätigkeits- und Obhutsschäden sowie Mängelbeseitigungsnebenkosten. Darüber hinaus ist das Abhandenkommen fremder Schlüssel versichert sowie diverse Mietsachschäden an Immobilien und an beweglichen Sachen, und obligatorisch ist stets die Umwelthaftpflicht- und Umweltschadensbasisversicherung. In der Betriebshaftpflichtversicherung enthalten sind eine AGG-Deckung und eine Privathaftpflichtversicherung für den Inhaber, dessen Familie sowie einen zweiten Geschäftsführer.

Vielen Dank an die Pfefferminzia

„Handwerker benötigen besonderen Versicherungsschutz“

Roland
Follow me

Roland

Geschäftsführer und Mädchen für bei ProFair24
Hallo,
ich bin Roland Richert, Gründer und Mädchen für alles bei ProKlartexxt dem Versicherungs- und Finanzmagazin. Als gelernter Versicherungsfutzi biete ich kostenlose Informationen zu Versicherungen und Finanzen.
Ich verkaufe keine Versicherungs- und/oder Finanzprodukte, hierfür stelle ich Euch nur Vergleichsrechner von namhaften Unternehmen zur Verfügung.
Roland
Follow me
Baugewerbe

Baugewerbe

Der Alltag von Bauhandwerkern birgt so manche Haftungsgefahr. Jan Roß, Leiter Maklervertrieb bei der Inter Versicherungsgruppe, erzählt von den Besonderheiten der Zielgruppe und der Lösung der Inter.

Pfefferminzia: Warum bietet die Inter einen speziellen Betriebshaftpflichtschutz für Unternehmer der Baubranche?

Jan Roß: Grundsätzlich besteht bei allen handwerklichen Tätigkeiten ein erhöhtes Risiko für das Entstehen von Sach- und Personenschäden. Unternehmen der Baubranche benötigen jedoch einen besonders umfassenden Schutz, da hier erfahrungsgemäß relativ viele Schäden entstehen, die mit hohen Forderungen des Geschädigten einhergehen können.

Welche besonderen Ansprüche an die Absicherung müssen Sie hier berücksichtigen?

Beim Abarbeiten der Kundenaufträge gelten andere Bedingungen als zum Beispiel in der Industrie oder in Dienstleistungsunternehmen. Eventuell entstehen Schäden an speziell gemieteten Maschinen oder beim Be- oder Entladen am Ladegut Dritter, oder ein Subunternehmer arbeitet mangelhaft – all diese und viele Besonderheiten mehr müssen abgesichert werden.

Wie sehen typische Risiken aus, die Ihre Betriebshaftpflichtversicherung abdeckt?

Die Umstände, unter denen ein Unternehmer tatsächlich haften könnte, sind sehr vielfältig. Daher erläutere ich das kurz anhand von Beispielen. Bei Vermögensschäden aus Arbeit und Leistungen bis 100.000 Euro könnte beispielsweise Folgendes eintreten: Ein Installateur soll Wartungsarbeiten an der Gastherme einer Großkantine durchführen. Dazu muss er den Hauptgashahn abstellen. Nachdem die Arbeit beendet ist, vergisst er, den Hahn wieder aufzudrehen, und er nimmt auch noch versehentlich die Schlüssel zum Heizungskeller mit. In der Kantine kann deshalb zur Mittagszeit kein Essen ausgegeben werden, und der Betreiber macht den Gewinnausfall geltend. Auch beim Punkt Aktive Werklohnklage gibt es häufiger solche Fälle. Ein Auftraggeber meint, dass ihm bei den Arbeiten des Handwerkers, unseres Versicherungsnehmers, ein Schaden an seinem Eigentum entstanden ist. Da er die Rechnung für die Werkleistung des Handwerkers noch nicht bezahlt hat, erklärt er die Aufrechnung. So bleibt dem Handwerker nur die gerichtliche Durchsetzung der Werklohnforderung.

Haben Sie noch ein Beispiel?

Auch die alltägliche Subunternehmerbeauftragung für alle versicherungsnehmerfremden Bautätigkeiten und -verrichtungen im Baugewerbe birgt oft Gefahren und ist in unserem Tarif enthalten. Es könnte sich Folgendes abspielen: Bei Umbauarbeiten vergibt ein Maurerbetrieb die Verputzerarbeiten an einen Subunternehmer. Dieser verursacht auf der Baustelle einen versicherten Schaden. Der Maurerbetrieb, unser Versicherungsnehmer, haftet zwar zunächst für diesen Schaden, kann aber Regress vom Subunternehmer fordern.

Vielen Dank an die Pfefferminzia