Jetzt vergleichen

Was muss ich beim Abschluss einer privaten Unfall­versicherung beachten?

Darf man zwei Unfallversicherungen abschließen?
Darf man zwei Unfallversicherungen abschließen?
Darf man zwei Unfallversicherungen abschließen?

Rund-um-die-Uhr-Schutz. Schließen Sie nur eine welt­weit gültige Police mit Versicherungs­schutz rund um die Uhr ab. Reine Frei­zeit-Unfall­versicherungen sind weniger gut.

Leistung bei Invalidität. Der Tarif sollte schon ab 1 Prozent Invalidität Leistungen vorsehen. Verträge, bei denen Sie erst ab einer Invalidität von 20 oder sogar 50 Prozent Geld bekommen, sind von Nachteil. Ihr Tarif sollte mindestens folgende Leistungen bieten: Bei 25 Prozent Invalidität: 25 000 Euro, bei 50 Prozent: 100 000 Euro und bei 100 Prozent: 500 000 Euro.

Todes­fall­leistung. Achten Sie darauf, dass die Todes­fall­leistung etwa 10 000 Euro beträgt. Denn diese Summe gibt es nach einem Unfall als Vorschuss, wenn der Grad Ihrer Invalidität noch nicht endgültig fest­steht. Die Leistung im Todes­fall hängt oft von der Versicherungs­summe ab.

Tipp: Wir empfehlen Tarife mit einer Progression, weil Sie dann bei schwerer Invalidität ein Vielfaches der Versicherungs-Grund­summe erhalten. Gute Tarife zeigt unser Test von Unfallversicherungen.