Die Feuerwehr rückt mit einem Großaufgebot aus – Ammoniak-Alarm in Frankfurt! Das stark stechend riechende, farblose Gas ist an einem Montagmorgen in flüssiger Form aus einem Leck einer Klimaanlage getreten. Durch das giftige Ammoniak wird ein Mensch leicht verletzt und ein angrenzendes Bürogebäude vorsichtshalber evakuiert. Der Gefahrstoff trat während Abbrucharbeiten im Stadtteil Niederrad aus. „Die Feuerwehr streute in Schutzanzügen die ätzende Chemikalie mit Bindemittel ab, der Einsatz dauerte mehrere Stunden“, berichtet die „Frankfurter Neue Presse“ vergangenen März über den Vorfall.